Wir verwenden Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen geben wir mitunter auch an unsere Partner weiter. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
x

Elektrorollstuhl, Elektro Rollstuhl auf Basis des Segway PT

Warum fällt der Segway PT nicht um?

Der Segway PT hat nur 2 Räder und 1 Achse. Unser gesunder Menschenverstand sagt uns: „Das Fahrzeug muss umkippen!“

Deshalb fällt ein Elektrorollstuhl Sitz-Segway nicht um!

5 Gyroskope messen an die 100mal pro Sekunde Körperschwerpunkt und Gelände. Aus diesen Messergebnissen berechnet das „Gehirn“ des Segway PT die Richtwerte für die dynamische Stabilisierung und balanciert über Steuerimpulse das Fahrzeug ständig korrekt aus.

Wie fährt und steuert man einen e-Rollstuhl auf Segway PT Basis?

Wird der Schwerpunkt nach vorne verlagert und neigt sich das Fahrzeug (der Elektrorollstuhl) somit nach vorne, wird diese „Information“ in eine Vorwärtsfahrt umgesetzt. Ebenso verhält es sich in die gegen gerichtete Richtung. Durch die Neigung nach hinten bremst man den zweirädrigen Elektrorollstuhl bzw. fährt rückwärts.

Richtungsänderungen werden über die Lenkstange, in diesem Fall Lehnstange genannt, veranlasst. Hierbei wird diese nach links oder rechts gedrückt, schon fährt der Rollstuhl in die entsprechende Richtung (AddSeat, BiGo, Genny 2.0, Freee F2). Der Ogo wird über einen Joystick bzw. den Sitz gesteuert.

Gerade für Rollstuhlfahrer ist es dabei eine große Erleichterung, dass sich ein Sitz-Segway wie z.B. der Genny Urban, aber auch alle anderen Modelle, auf der Stelle wenden lässt. Das heißt, er hat einen Wendekreis von 0 Metern.

Mit der speziellen Lenkungsdämpfung von PT Pro ergibt sich insgesamt eine schöne, intuitive und einfache Form der Mobilität. Alle Abläufe sind mit wenig Kraftaufwand und kleinen Bewegungsradien zu vollziehen.

Durch die kompakte Bauweise ist der e-Rollstuhl auf Segway PT Basis ausgezeichnet als Outdoor- oder Off-Road-Rollstuhl, aber auch für Innenräume geeignet. Natürlich haben diese Rollstühle Allrad Antrieb. Beide Räder werden durch unabhängige starke Elektromotoren bewegt und gebremst.

Aber wie kann man sich sicher auf so einen Rollstuhl setzen und absteigen?

Hier haben die verschiedenen Modelle zum Teil unterschiedliche Ansätze. Das Prinzip ist jedoch bei den Meisten gleich. Sobald der Sitz-Segway abgeschaltet wird, wird er durch Stützen (2 oder 4), welche der Fahrer entweder manuell oder per Knopfdruck bedient, stabil aufrecht gehalten. Bei den Fahrzeugen mit Lehnstange kann diese leicht heruntergehoben werden. Somit ist ein komfortabler Aufstieg möglich. Sobald man sitzt, die Füße auf der Fußablage abgestellt und eine bequeme Sitzposition eingenommen hat, aktiviert man den Rollstuhl über den Infokey oder ein Steuerelement. Nach kurzer Zeit signalisieren die Stabilitätssensoren dem Fahrer über ein akustisches Signal die Bereitschaft zu starten. Schon können die Stützen eingefahren werden. Der Aktive-Rollstuhl ist bereit und die Fahrt kann beginnen.  

Analog hierzu kann das Fahrzeug auch wieder abgestellt werden.

Muss der Sitz Segway auch an sein, wenn ich nicht damit fahre?

Ja und Nein. Für einen kurzen Halt lohnt es nicht die Stützen zu aktivieren. Sollten Sie etwas länger an einer Stelle bleiben, z.B. in einem Bistro, macht es durchaus Sinn. Natürlich können Sie auch bei ausgefahren Stützen weiter im Rollstuhl sitzen bleiben und diesen als Stuhl benutzen.

Wer kann einen Elektrorollstuhl auf Segway PT Basis fahren?

Ein solcher Rollstuhl ist nicht für jede Lähmungshöhe geeignet. Die Oberkörperkontrolle muss soweit gegeben sein, dass die Steuerung - Beschleunigung / Bremsen - möglich ist. Zudem muss je nach Modell eine gewisse Kontrolle und Kraft in mindestens einem Arm und Hand gegeben sein, um die Stützen zur Abschaltung des Gerätes auslösen zu können. Diese werden je nach Gerät manuell oder elektrisch ausgefahren. Für verschieden Handicaps empfehlen sich unterschiedliche Fahrzeugtypen. Ob Sie einen AddSeat, BiGo, Genny 2.0, Ogo oder Freee F2 wählen, sollten Sie erst nach einer ausgiebigen Probefahrt entscheiden.

Warum macht das Fahren mit dem Segway Rollstuhl so viel Spaß?

Diese Art von Rollstuhl könnte man auch „Aktivrollstuhl“ nennen.

Da die Technik durch die Bewegung Ihres Oberkörpers (durch Gewichtsverlagerung) gesteuert wird, müssen Sie aktiv sein. Durch Oberkörperbewegung geben Sie dem Fahrzeug Beschleunigungs- und Bremsbefehle.

Geschwindigkeiten bis zu 20 km/h und die Fähigkeit einiger Modelle (AddSeat) Bodenunebenheiten zu schlucken, führen zu viel Fahrspaß und Unabhängigkeit.

Wie geländetauglich sind die selbstbalancierenden Rollstühle?

Ein Elektrorollstuhl auf Segway i2 Basis hat einige bauartbedingte Vorteile gegenüber handelsüblichen E-Rollstühlen.

Am meisten überzeugen diese Mobilitätshilfen durch ihre sehr breit gefächerten Anwendungsfelder.

Rollstühle wie der AddSeat können auf nahezu allen, auch von anderen Fahrzeugen befahrbaren Oberflächen, gefahren werden. Sie eignen sich sowohl als Indoor-, als auch als Outdoor-Rollstuhl. Offroad ist der Sitzsegway selbst auf schmalen und unebenen Feld- und Waldwegen sicher zu bewegen.

Die Elektromotoren sind stark genug und das Balancesystem reagiert so schnell, dass Steigungen bis 18 % kein Problem darstellen. Dies Alles ermöglicht eine sehr große Unabhängigkeit.

Wichtig für die Ergonomie auf dem Sitzsegway - das tägliche Training mit Spaß

Das Selbstbalancesystem zwingt den Fahrer, den Schwerpunkt konstant und sehr unbewußt zu kontrollieren. Eine kontinuierliche Aktivierung der Haltungsmuskulatur des Rumpfes wird unterschwellig eingefordert, da wie beim Gehen ständig auf äußere Einflüsse reagiert werden muss.

Jede Fahrt mit einem Sitz-Segway fördert eine gute Haltung des Oberkörpers im Sitzen. Es bietet auch dem Patienten der wenig sportbegeistert ist ein echtes Training des posturalen Biofeedbacks. Der unbewußte Erwerb einer guten Sitzhaltung wird dann auch längere Zeit beibehalten. Bei Patienten mit Wirbelsäulenverletzungen und beeinträchtigter Haltungsstabilität des Oberkörpers ist dieses Art Rollstuhl ein wertvolles Training zur Wiederherstellung der verlorenen Funktionen.

Training und Erleichterung der Rehabilitation

Operation wegen überlasteter Gelenke, wie sie bei Patienten für den Antrieb von manuellen Rollstühlen typisch sind, stellen Rollstühle auf Segway PT Basis eine wirksame Unterstützung im Rehabilitationsprozess dar. Das Fahrprinzip mit nur minimaler Beansprunchung der Arm und Schulterpartie ist ideal für alle mit Problemen in diesem Bereich.

Verletzungsprävention

Die Selbstbalancetechnologie ermöglicht eine Aktivierung des muskulären Oberkörperbereichs ohne Nutzung der oberen Extremitäten, die ursprünglich nicht für den Antrieb eines manuellen Rollstuhls vorgesehen waren. Die Gelenke von Handgelenk, Ellbogen und Schultern, die durch die Überlastung, der sie ausgesetzt sind, leicht einer Verschlechterung ausgesetzt sind, sind nun geschützt.

Allgemeine positive Wirkung auf Geist und Körper

Viele Patienten berichten von einer allgemeinen Verbesserung ihrer Atemfunktionen. Dies kann durch die erhöhte Aktivität der Bauchmuskulatur und die allgemeine synergistische Stärkung des Rumpfes zusammenhängen. Die ständigen unbewußten Haltungsanpassungen führen zu einer erhöhten Mobilisierung des Rumpfes (insbesondere im Bauchbereich) und sorgen somit für eine bessere Magen-Darm-Funktionalität. Die bessere und einfachere Teilnahme am Geschehen wie Familienausflüge, Bewegung auf Wald- und Naturwegen etc. tragen stark zu einer allgemeinen Verbesserung der Stimmung und Gemütslage bei.

Die Vorteile von E-Rollstühlen auf Segway PT Basis

  • E Rollstühle auf Segway PT Basis sind sehr geländegängig
  • nur noch ein Rollstuhl für alle Gelegenheiten: Indoor, Outdoor, Urlaub, Wochenende, Freizeit, Büro, Feld, Wald oder Strand
  • endlich wieder viele Orte ohne fremde Hilfe erreichen
  • sind intuitiv zu bedienen und aktivieren Körper und Geist
  • fahren bis zu 20 km/h schnell
  • sind auf der Stelle zu wenden (0 m Wenderadius)
  • überzeugen durch kompakte Abmessungen und leichten Transport
  • begeistern durch futuristisches Design
  • die schmalsten Geräte sind nur 65 cm breit und passen somit durch jede Tür
  • bei vielen Modellen sind individuelle Anpassungen an die Bedürfnisse des Fahrers möglich
  • einfaches Laden der langlebigen Lithium Ionen Akkus an jeder normalen Steckdose
  • es ist kein externes Ladegerät notwendig
  • Energierückgewinnung bei Bergabfahrt
  • hohe Reichweite von bis zu 30 km
  • bergauf und bergab sicher zu steuern, die starken Motoren ermöglichen Steigungen bis 18 %

Aussehen und Optik der Selbstbalance Rollstühle

Nichts beschreibt die Allrad Rollstühle dieser Art besser als,

  • modern
  • innovativ
  • sportlich
  • extravagant und alles andere als langweilig
  • Aus eigener Erfahrung wissen wir, die Reaktionen der Mitmenschen auf diese Art der Fortbewegung erzeugt Staunen und reges Interesse.

Unterschiede der einzelnen Sitzsegway Modelle?

Je nach Hersteller kann man schon die Herangehensweise erkennen. Aktivrollstühle wie der Genny 2.0, Ogo oder Freee F2 weisen schon optisch auf eine industrielle Fertigung und Entwicklung hin. Technische Lösungen wurden favorisiert, der Segway PT maximal verändert.

Wobei Sitze wie der BiGo und der AddSeat z.B. die Plattform des Segway PT an sich nahezu unverändert nutzen. Dies kann Vorteile in der Wartung und Pflege des Rollstuhles ergeben, die sich auch finanziell auswirken.

Beide Lösungsansätze haben Vor- und Nachteile, die je nach Bedürfnissen des Fahrers und Finanzierungsmöglichkeiten Einfluss auf die Kaufentscheidung nehmen können.

Es ist jedoch auf keinen Fall gesagt, dass eine technisch einfachere Lösung für den Nutzer schlechter sein muss.

Zusätzlich gibt es auch noch Nischenanbieter, deren Sitzlösungen etwas „hand made“ daherkommen. Sicher muss der Besitzer hier evtl. mit einigen Einschränkungen leben, jedoch versprühen diese Geräte durchaus ihren Charme.

Auf keinen Fall raten wir zu Geräten, die keine redundante Technik verwenden. Diese Fahrzeuge sind zwar günstiger, bergen unserer Meinung nach aber ein nicht unwesentliches Sicherheitsrisiko. PT Pro bietet deshalb weder Kauf, Wartung noch Reparatur dieser Modelle an!

Welcher e-Rollstuhl auf Segway PT Basis ist der Richtige für mich? So wichtig ist die richtige Kaufberatung!

Wichtig ist eine unvoreingenommene Beratung. Aus diesem Grund macht es Sinn einen Händler bzw. Anbieter zu wählen, der nicht auf ein Gerät fixiert ist. Gehen Sie davon aus, dass ein Anbieter der nur ein Modell verkauft, genau dieses auch ihnen verkaufen will. Ob es nun ideal für Sie ist oder nicht.

Vor dem Kauf ist also eine ausführliche Bedarfsermittlung erforderlich. Der geeignete Rollstuhl für den jeweiligen Nutzer. Das heißt evtl. auch den Rollstuhl an den Nutzer anzupassen. Nicht umgekehrt. Dabei sollten folgende Fragen geklärt werden:

  • Welches Modell eignet sich für Sie?
  • Welche Einschränkungen, Fähigkeiten und Erwartungen haben Sie?
  • Was wollen Sie mit dem Rollstuhl erleben? Outdoor – Spaß oder Indoor-Mobilität …
  • Ermöglichen ihre Einschränkungen und Fähigkeiten die uneingeschränkte Nutzung des Rollstuhl-Modells?
  • Welche Anpassungen und Zusatzausstattungen sind erforderlich, gewünscht und bezahlbar?
  • Passt der Elektro-Rollstuhl in ihr Auto, durch ihre Wohnungstür etc.
  • Fühlen Sie sich auf dem Fahrzeug wohl und sicher

Wo kaufe ich einen Rollstuhl?

Wie oben schon erwähnt, sollte ihr Händler mehrere Modelle zur Auswahl haben. Nur dann können Sie verschiedene Mobilitätskonzepte testen, werden unvoreingenommen beraten und können eine gute Kaufentscheidung treffen. Lassen Sie sich von ihrem Händler auch erklären, warum er ausgerechnet diese Rollstühle zum Kauf anbietet. Ein guter Händler macht sich hierüber ausführlich Gedanken.

Die von uns geführten Modelle haben uns sowohl technisch als auch vom Fahrkomfort überzeugt. Die Sicherheitskonzepte sind ausgereift, das Preis – Leistungsverhältnis angemessen. Gerne beraten wir Sie auch zu anderen Anbietern. Über befreundete Händler ist es auch möglich andere Hersteller auf Segway PT Basis Probe zu fahren. Bitte fragen Sie uns!

Welcher Händler bietet Probefahrten an?

Niemand kauft gerne die Katze im Sack. Gerade eine so wichtige Kaufentscheidung wie die einen bestimmten Rollstuhl zu kaufen, muss gut überlegt sein. Dies geht nur nach einer ausgiebigen Probefahrt. Probefahrten bei PT Pro? Kein Problem, vereinbaren Sie einen individuellen Termin.

Bietet ihr Händler Anpassungen am Segway PT um der erhöhten Beanspruchung gerecht zu werden?

Empfohlene spezifische Anpassungen am Segway PT für Rollstühle auf Segway PT Basis

Hierzu zählen:

  1. Kick Back Dämpfungssatz (das eingebaute Vibrationsdämpfer Set, verhindert Störsignale welche durch Vibrationen ausgelöst werden und den Segway auf unebenen Gelände unerwartet einbremsen können)
  2. Elektronisch geregelte Lenkungsdämpfung (der haltbarere Drehgeber Sensor mit IP65 Klassifizierung sorgt nicht nur für längere Haltbarkeit sondern wurde zusätzlich elektronisch gedämpft. Für mehr Sicherheit beim Lenken. Durch den verlangsamten Lenkausschlag kann der Fahrer entspannter und bequemer Lenken. Ein Aufschaukeln der Lehnstange wird somit unterdrückt. Angenehm für Fahrer ohne Handicap in den oberen Extremitäten, jedoch fast schon ein Muss für gehandicapte Fahrer
  3. Getriebe - Revision. Durch das verstärken der Getriebewellen und den dadurch exakteren Lauf (Schwachstelle bei einigen Segway Getrieben) sind die Getriebe nahezu verschleißfrei und sparen erhebliche Kosten bei der Wartung. Verschleißteile halten um ein vielfaches länger, weniger Reibung an den rotierenden Bauteilen wirkt sich auch positiv auf die Akkureichweite aus.
  4. PT Pro Alufelgen
  5. Verstärkte Schläuche mit Eck- Ventil, beugt Platten vor und erleichtert das befüllen mit Luft.
  6. Heidenau PT Pro K84 Reifen 100x65/14
  7. Schützen die Felgen bei seitlichem Kontakt
  8. Hohe Eigendämpfung daher sowohl On- als Offroad hervorragende geeignet
  9. Verschiedene Härtegrade in einem Reifen, Mitte hart, Außen weich, daher langlebig, und dennoch optimalen Gripp, auch Indoor ohne Konkurrenz
  10. Durchgehender Mittelsteg mit geringer Auflage für längere Akkulaufzeit, besserer Geradeauslauf

Denken Sie beim Rollstuhl - Kauf schon an später – Service, Wartung und Reparatur – schnell, kompetent und günstig!

Nichts ist leichter als zu verkaufen. Ein beeindruckender Showroom, polierte E-Rollstühle unter Scheinwerferlicht, ein Espresso an der Kundentheke, gedämpfte Musik, ein smarter Verkäufer … schon ist das Kauferlebnis perfekt. Doch der erste Service, die erste Wartung oder Reparatur kommt bestimmt.

Ist ihr Händler dann immer noch so zuvorkommend? Haben Sie transparente Preise für Service, Wartung und Reparatur ihres Rollstuhles? Wie lange müssen Sie bei einer Reparatur auf ihr Gerät verzichten? Muss ihr Händler das Gerät für jede Kleinigkeit an eine kompetente Werkstatt weiterschicken?

Fragen Sie schon vor dem Kauf übliche Servicedienstleistungen und Reparaturpreise an. Ein guter Händler hat eine ebenso gute Werkstatt im Rücken. Schauen sie sich diese doch einfach mal an. Auch transparente Preislisten sollten eine Selbstverständlichkeit sein.

Wie kann ich meinen Rollstuhl finanzieren?

Leider werden diese tollen E-Rollstühle nicht automatisch von den Krankenkassen übernommen. Einige unserer Kunden haben durch entsprechende Hartnäckigkeit eine hohe Zuzahlung bis zur kompletten Übernahme erreicht.

Argumentationshilfen:

  • Geringerer Aufwand für Autoumbauten
  • Geringerer Aufwand für Umbauten an Wohnung und Haus
  • Bessere Teilnahme am Leben
  • Höhere Eigenständigkeit durch den Sitzsegway
  • Höhenverstellbarer Sitz z.B. AddSeat

Crowdfunding: Eine Möglichkeit der Finanzierung stellt z.B. auch ein Crowdfunding Projekt dar. Evtl. haben Sie einen Verein oder Serviceclub in ihrer Umgebung der sie dabei unterstützen kann.

Finanzierung und Leasing:

Finanzierung oder Leasing über ihre Hausbank oder über unsere Finanzierungspartner. Fragen Sie nach! Je nach Höhe der Anzahlung und Preis des Sitzsegways ergeben sich unterschiedliche Raten.

Flexible Modellwahl:

Bei PT Pro haben Sie die Möglichkeit auch gebrauchte Segway PT für ihren Sitz zu wählen. Dies vermindert den Preis des Rollstuhles.

Hersteller für selbstbalancierende Rollstühle

Sitz Segway PT für Gehbehinderte gibt es von verschiedenen Herstellern. Die Modelle unterscheiden sich optisch eher wenig, jedoch in Fahreigenschaften und Technik doch erheblich. Leider sind Segwayrollstühle noch kein eingetragenes Hilfsmittel, deshalb sind die zum Teil erheblichen Preisunterschiede umso schwerwiegender.

Omeo Technoloy (Ehemals OGO) Neuseeland

  • Der Omeo Evolution 1 ist auch für Paraplegiker mit tiefen Lähmungen entwickelt. Veränderungen in relevanten Details könnten aber eine Anpassung für Tetraplegiker ermöglichen
  • Ohne Lenkstange, nur durch die Verlagerung des Körpergewichts zu steuern, auch Vorwärts + Bremsen
  • Zusätzlich steuerbar über Joystick + Sitz
  • Vertrieb, Reparaturen, Service und Wartung durch PT Pro

AddSeat von AddMovement:

  • Sehr ausgereiftes Modell
  • Modellname Addseat 5.1
  • Sitzschale elektrisch höhenverstellbar, von deutschem Premium Sitzhersteller
  • Ausgefeilte Features wie
    • Sitzschlitten zur besseren Brems- und Beschleunigungskontrolle
    • Modell 5.1 = 60-75 cm vom Boden durch pneumatische Höhenverstellung
    • Robuste und stabile Verarbeitung
  • Vertrieb, Reparaturen, Service und Wartung durch PT Pro

Bi-Go:

  • Einsteiger Modell, preisgünstig
  • Sehr gutes Preis – Leistungs- Verhältnis
  • Viele Anpassungen möglich
  • Überraschend komfortabel und schön zu fahren
  • Vertrieb, Reparaturen, Service und Wartung durch PT Pro

Freee Mobility GmbH

  • Ausgereiftes Modell
  • Modellname Freee F2
  • Im Augenblick kein direkter Vertrieb durch PT Pro! Vermittlung ist möglich.
  • Reparaturen, Service und Wartung von PT Pro

Genny Mobility

  • Ausgereiftes Modell
  • Modellname Genny 2.0 Urban (Hauptvertrieb durch Urban Mobility)
  • Im Augenblick kein direkter Vertrieb durch PT Pro!  Beratung und Vermittlung sind möglich
  • Reparaturen, Service und Wartung auch von PT Pro

Mobility Cube

  • Kein Vertrieb durch PT Pro!
  • Reparaturen und Wartung auf Anfrage
  • Bauartbedingt erhöhter Aufwand bei Reparatur und Wartung

My Frankie

My Frankie´s Straßenversion ist der Apache, das Geländemodell der Sitting Bull. Auch Umbau von Apache auf Sitting Bull möglich und umgekehrt.

  • Kein Vertrieb durch PT Pro!
  • Reparaturen auf Anfrage
  • Bauartbedingt erhöhter Aufwand bei Reparatur und Wartung

Tarta Rückenlehne

Tarta®, eine von der gleichnamigen Firma entworfene Rückenlehne, überzeugt nicht nur durch ihre Ästhetik und die Verwendung innovativer Materialien. Tarta® Rückenlehnen überzeugen durch die einzigartigen Möglichkeiten diese auf den Nutzer individuell einzustellen. Modular aufgebaut, mit wenigen einfachen, sehr widerstandsfähigen Komponenten, basiert die Tarta®-Rückenlehne auf der Wirbelsäulenstruktur. Sie unterstützt wo sie soll und ist flexibel wenn nötig. Die Tarta Rückenlehnen setzen wir gerne ein bei Genny 2.0 (Im Preis inbegriffen), Bi-Go und AddSeat Modellen (gegen Aufpreis).

Wartung und Reparatur ihres Elektrorollstuhles auf Segway PT Basis:

Grundsätzlich führen wir Warten und Reparaturen an elektrischen Rollstühlen auf Segway PT Basis durch.

Fragen Sie uns nach unseren speziellen Sitzsegway - Servicepaketen, Getrieberevisionen, Akkupflege, Akkureparaturen und vielem mehr!

PT Pro Ihr Sitz Segway PT Profi!

Kontakt aufnehmen

Shop, Event- und Technikhotline

09621 9141950

PT Pro Touren Buchungshotline

0176 84072221

PT Pro Mail

PT Pro auf Facebook
Entdecken & Kontaktieren

PT Pro Service Center Bayern
Feldbauerstraße 5a
92224 Amberg
> In Google Maps anzeigen

Unsere Standorte


Hier unsere Touren entdecken!